Die erste Ausgabe widmet sich der Dortmunder Nordstadt, ein Stadtteil der Reviermetropole in dem das Begreifliche und Unbegreifliche, das Traurige und das Schöne, das Kreative und das Kaputte, die Hoffnung und die Hoffnungslosigkeit so nahe beieinander liegen, wie überall auf der Welt. Hier war auch der Redaktionsraum. Und von hier startete das inzwischen erfolgreiche Nordstadtprojekt.

Voltaire war ein Semesterprojekt welches unter der Leitung von Lars Harmsen entstanden ist. Ich präsentierte den Ansatz das man das Heft Inhaltlich wie einen Zoom aufbauen könnte, Informationen und Kernfakten an den Anfang um dann immer näher an den Ort hin zu den Menschen heran zu zoomen. Außerdem entwickelte ich den Styleguide an dem sich das Heft gestalterisch orientierte.

Leistung:
Design Manual / Styeguide - Konzeption des Inhaltlichen Heftablaufs

Weiter stöbern

Info

Florian Kolominski ist Artdirektor und Konzepter mit Sitz im Ruhrgebiet.

Der Fokus seiner Arbeit liegt im Bereich der Analogen und Digitalen Visualisierung von Erscheinungsbildern.



Vorträge und Workshops

2019 Urbanes Netzwerken
MuMa – Musik und Maschine
Das Forum für Nachtkultur,
Musik und neue Impulse

2019 Bühnengespräch
Sommer am (Dortmunder) U „Leidenschaft, Liebe und Verzweiflung“ was heute Magazinmachen bedeutet.

Awards

German Design Award 2016
Red Dot Award 2015
DDC Award 2015
Design made in Germany 2010, 2012
Reflektor select 2 & 3 2010, 2011
WOLDA Logo Award 2009
Co&Co select 2009

CV

seit 2015
Festangestellt als Artdirektor
für eine smarte IT Company

2017 – 2019
Konzeption und Artdirektion
Kontermag Cityguide

2007 – 2014
FH Dortmund, Bachelorstudium,
Kommunikationsdesign

2013 – 2014
Trainee bei Labor b Designbüro

2010 – 2013
Konzeption und Artdirektion Ruhrgestalten Magazin

seit 2009
Freiberufliche Tätigkeit u. a. für:
gestaltend Designbüro, Yomomo,
Luups Verlag, Diekmann PR,
Bürokomplex, Labor b Designbüro,
Medienhaus, 28 Limited Brand, Kerstin Rau Editorial